VOCALS & RHYTHM-GUITAR: CARLO GARTENMANN            BASS: MANU EGLI
DRUMS: STEFAN PAVLIK        KEABOARDS: RUKEY LÜTHY        LEAD-GUITAR: CEDY HÄUPTLI

     

ABOUT FLECTOR

FLECTOR will - wie der Name es suggeriert - reflektieren, dem Publikum einen Spiegel hinhalten und jeden einzelnen fragen: «Bist du besser als jene, über die du lästerst und fluchst?». Tausend Themen im Zusammenhang mit Leben, Wirtschaft, Politik werden in den Songs besprochen und mit sphärischen, psychedelischen und schwer rockigen Sounds unterlegt.

Offizielle Gründung und erster Bandtreff mit der aktuellen Besetzung war am 1.11.2017. flector hat das ganze Jahr 2018 an eigenen Songs gearbeitet und wird nun ab 2019 für die Öffentlichkeit live sichtbar. Der erste Meilenstein wurde wie geplant bereits erreicht: Die Aufnahme einer Demo-CD im Juni 2018. Die Songs sind hier veröffentlicht.
Dass flector-Sound bereits am 6. August 2018 erstmals in Radio 15 gesendet wurde (und noch wird) und nun bereits auch zum Live-Interview-Termin mit Bandvorstellung bei Leo Niessner war (19. Oktober 2018, Radio LoRa, 22-24 Uhr) macht eine Scheissfreude und wird auch als Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit betrachtet.
Auch der zweite Meilenstein - das erste Konzert im Scala Wetzikon - ist bereits Geschichte. Es wird aber unvergessen bleiben. flector selber sah im phantastischen Publikum am 26.1.2019 erstmal die Bestätigung, dass die musikalischen Eigenkreationen draussen ankommen - und wie! Dabei kam auch ein bisschen Show zum Einsatz: Videos mit zu den Songs passenden Impressionen, Bandmitglieder mit Masken, schöne, gefühlsverstärkende Lichtimpressionen. Die EP-Taufe... und vieles mehr. Dies alles gleichzeitig mit einem unverwechselbaren, völlig neuartigen monumentalen Sound von flector.  

Unterdessen fanden bereits einige Konzerte auf kleineren und auch sehr grossen Bühnen (wie z.B. die Loveride Bühne in Dübendorf) statt und die Fangemeinde wächst immer wieder ein bisschen.

Auf der Loveride-Bühne am 5.5.2019 musste flector den Bassisten Bruno Veneri verabschieden, der für seine Zukunft andere Pläne eingerichtet hat. Thanks Bruno für alles. Zum Glück konnte Bruno nahtlos mit Manu Egli ersetzt werden.

www.flector.space

https://www.facebook.com/flector.space/